Sie sind hier:  » Start » Standort » Geschichte der VG   ·   · 

Geschichte der Verwaltungsgemeinschaft

zur Historie der Verwaltungsgemeinschaft

Die am 25. April 1991 gebildete Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/Eichsfeld bestand aus den Mitgliedsgemeinden Berlingerode, Böseckendorf mit Bleckenrode, Brehme, Ecklingerode, Neuendorf, Tastungen, Teistungen und Wehnde.

Mit dem ThĂŒringer Gesetz zur Neugliederung der kreisangehörigen Gemeinden vom 25.03.1999 haben sich die Gemeinden Böseckendorf, Neuendorf und Teistungen zu einer Einheitsgemeinde mit dem Namen „Teistungen „ zusammengeschlossen.

Mit Wirkung vom 16.03.2004 wurde die Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/ Eichsfeld um die Gemeinde Ferna erweitert und besteht seit dem aus 7 Mitgliedsgemeinden mit insgesamt 3 Ortsteilen und ca. 6.800 Einwohnern.

Die Verwaltungsgemeinschaft mit ihren Mitgliedsgemeinden liegt im Mittelpunkt des Eichsfelds an der Grenze von ThĂŒringen zu Niedersachsen. Die herrliche Mittelgebirgslandschaft mit ihren Bergen, HĂŒgeln und TĂ€lern lĂ€dt zum Besuch ein. Die landschaftliche Vielfalt von Streuobstwiesen, Feuchtgebieten bis hin zu großen WĂ€ldern, wie dem Ohmgebirge, Lindenberg, Zehnsberg und dem Rotenberg sowie die steilen Klippen des Sonnensteins, von denen man weit in das Land blicken kann, sowie die TĂ€ler der Hahle, Brehme, Nathe, Nisse, und dem „Stausee Glockengraben„ in Teistungen bieten Lebens- und ErholungsrĂ€ume.

Die Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/Eichsfeld pflegt seit 1995 mit der slowakischen Stadt „Dobsina„ sehr enge freundschaftliche Kontakte.

Mit Abschluss des Partnerschaftsvertrages am 15.10.1999 wurden die jahrelangen Beziehungen mit einem Partnerschaftsvertrag besiegelt und dieser wird bis heute mit Leben erfĂŒllt.

Funktionen